×

Postauto hat in der Region fast eine Million Franken erschlichen

Der Untersuchungsbericht zum Postauto-Skandal zeigt: Mit gefälschten Rechnungen hat das Unternehmen rund 90 Millionen Franken Subventionen ertrogen – etwa 7,5 Millionen in der Ostschweiz, davon allein 910 000 Franken im Linthgebiet. Bund, Kantone und Gemeinden sollen dieses Geld nun bis im Herbst von der Post zurückerhalten.

Der grösste Subventionenbetrug der Schweizer Geschichte betrifft auch die Region. Jahrelang hat die Postauto AG ihre Buchhaltung frisiert und von Bund und Kantonen zu viele Subventionen kassiert – so auch bei zahlreichen Postautolinien im Kanton St. Gallen und im Linthgebiet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.