×

30 Personen gegen einen Pfannenbrand

Ein Bewohner vergass beim Verlassen seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine Pfanne auf den eingeschalteten Kochherd. Der Sachschaden ist gering.

Südostschweiz
Montag, 09. Dezember 2019, 11:18 Uhr Brand in Näfels
Es war ein Grossaufgebot der Polizei notwendig, auch wenn der Sachschaden schlussendlich klein war.
PRESSEBILD

Das Feuer entfachte sich laut Mitteilung der Kantonspolizei Glarus am Sonntag um 19:40 Uhr an der Giessenbrücke in Näfels. Ein Mitbewohner der Liegenschaft bemerkte Rauch und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Zusammen mit dem Hausbesitzer konnte die Wohnung betreten werden. Die Feuerwehr Näfels-Mollis brachte den Brand rasch unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beschränkte sich auf die ausgebrannte Pfanne. Feuerwehr und Polizei standen mit rund 30 Personen im Einsatz. (ham)

Kommentar schreiben

Kommentar senden