×

St. Moritz soll wieder ein richtiges Kino bekommen

Ein privater Investor möchte die Grossleinwand nach St. Moritz zurückbringen. Er will am Standort des alten Kinos Scala zwei neue Kinosäle und unter anderem ein Restaurant und Wohnungen bauen.

Südostschweiz
Freitag, 15. März 2019, 04:30 Uhr Dank privatem Investor
Das Ciné Scala musste 2016 aus diesem Gebäude ziehen. Nun soll am selben Ort ein neues Kino entstehen.
ARCHIVBILD MARCO HARTMANN

Seit rund einem Jahr steht St. Moritz ohne richtiges Kino da. 2016 schloss das traditionsreiche Kino Scala definitiv seine Tore. Ein Provisorium im Hotel Reine Victoria in St. Moritz-Bad folgte und hielt sich bis März 2018, bevor es ebenfalls geschlossen wurde.

Nun soll sich das aber wieder ändern. Wie RTR berichtet, will ein privater Investor an alter Adresse ein neues Kino mit zwei Sälen bauen. Dazu kommen noch ein Restaurant, eine Disco, eine Boutique, Wohnungen und ein Bob und Skeleton Museum.

Das Projekt sei am Mittwochabend an der Generalversammlung der «Societad Cinefilm San Murezzan» vorgestellt worden, schreibt RTR weiter. Das Baugesuch sei bereits der Gemeinde übergeben worden.

Pläne nie umgesetzt

Das Projekt in die Hand nehmen will der St. Moritzer Fritz Burkard. Er möchte das Gebäude kaufen und so schnell wie möglich mit dem Bau des neuen Kinos beginnen., wie RTR weiter schreibt.

Zurzeit gehört das Gebäude noch der Firma Mobimo. Sie hatte vor drei Jahren ebenfalls ein Baugesuch für ein neues Gebäude eingereicht, in dem Wohnungen, Läden und ein Veranstaltungssaal untergebracht sein sollten. Die Bagger sind jedoch niemals aufgefahren – trotz Baubewilligung, die am 9. April dieses Jahres ausläuft. (rac/koa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden