×

Landrat sagt Ja zu Schafen

Der Davoser Grosse Landrat hat an seiner Sitzung vom Donnerstag die Basis für einen vom ortsansässigen AO Forschungsinstitut geplanten Schafstall gelegt.

Béla
Zier
Freitag, 15. März 2019, 04:30 Uhr Davoser Parlament
Der Landrat stimmt einem Stallbau für bis zu 200 Schafe zu.
SYMBOLBILD

Die für den Bau erforderliche Teilrevision der kommunalen Ortsplanung wurde laut der Gemeinde einstimmig gutgeheissen und zuhanden der am 19. Mai stattfindenden Volksabstimmung verabschiedet. Laut dem Forschungsinstitut betragen die Investitionen für das Gesamtprojekt rund zwei Millionen Franken. Mit dem Bau des in der Nähe des Davoser AO Hauptsitzes geplanten Schafstalls soll 2020 begonnen werden. Der Stall hätte Platz für 200 Tiere, die von den AO-Forschern zu Studienzwecken genutzt würden.

Vom Davoser Parlament einstimmig verabschiedet wurde zudem der Kredit für die Erweiterung und Sanierung des Schulhauses Bünda in Davos Dorf. Die Sanierungskosten belaufen sich auf fünf Millionen Franken, in den Erweiterungsbau sollen acht Millionen investiert werden. Über letzteren Betrag wird das Davoser Stimmvolk ebenfalls im Mai entscheiden. Die Gemeinde Davos hat für das Gesamtprojekt Vorfinanzierungen in Höhe von sieben Millionen Franken gebildet. Mit den Bauarbeiten soll 2020 gestartet werden. Vom Ortsparlament ohne Gegenstimme genehmigt wurde auch die Überführung des Gemeindeverbands Gevag in eine öffentlich-rechtliche Anstalt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden