×
Leserbrief

Regierungswahlen

Paola Giovanoli Calcagno,
15. Mai 2018, 11:04:11

Offene Meinungen statt heimliche Absprachen (Titel)

Ehrlich, eine einseitige Regierung ist wie ein Baukartell: Zuerst wird alles durchgewinkt, was nur Wenigen zu Gute kommt und am Schluss gibt es zu viele Verlierer. Und viele Wütende. Nicht nur, aber auch deshalb wähle ich Peter Peyer: Er bringt eine andere Sicht in die Bündner Regierung, nimmt neue Blickwinkel ein, ist kritisch gegenüber Filz und Seilschaften. Peter kennt das Bündner Stadt- und Landleben aus eigener Erfahrung. Er arbeitet in einem eher männlich geprägten Umfeld, unterrichtete aber auch lange Jahre in einem immer noch typischen „Frauenberuf“. Er sammelte in den letzten Jahrzehnten in politischen Gremien, aber auch in seiner Patchworkfamilie und im Freundeskreis Erfahrungen. Er weiss, wovon er spricht, kann klare Meinungen vertreten, will überzeugen, aber zum Glück nicht bekehren. Und er hat gelernt, zuzuhören, eine ganz wichtige Eigenschaft in einer Regierung. Ich kenne und schätze ihn seit Jahren und gebe Peter Peyer am 10. Juni sehr gerne meine Stimme!
Paola Giovanoli Calcagno, Malans

Kommentar schreiben

Kommentar senden