×

Drei Tage im Zeichen rätoromanischer Musik

Am Wochenende wird in Trun viel musiziert. Im Rahmen des ersten Festival da la chanzun rumantscha erklingt in Trun rätoromanische Musik. Clau Scherrer, Projektleiter des Festivals, freut sich auf ein Wochenende ganz im Zeichen der Rätoromanischen Kultur.

Anna
Nüesch
Donnerstag, 14. März 2019, 15:04 Uhr Festival da la chanzun rumantscha
Die Projektleitung des Festival da la Chanzun Rumantscha freut sich auf das Musikwochenende.
OLIVIA ITEM

Die «Uniun chanzun rumantscha» wurde bereits vor zwei Jahren mit dem Ziel gegründet, die romanische Sprache und Musik zu pflegen und zu fördern. Nun steht das erste Liedfestival vor der Tür. Die erste Ausgabe des Festivals findet vom Freitag bis Sonntag in Trun statt. Das Programm wurde bunt zusammengestellt. Von Kinderlieder, Chorlieder über Liedermacher, volkstümlicher Musik bis zu einem Kompositionswettbewerb sei alles dabei, wie Projektleiter Clau Scherrer gegenüber Radio Südostschweiz erzählt. Unter anderen treten auch bekannte Formationen wie Incantanti und der Cantus Firmus Surselva auf.

Das Volksensemble Incantanti mit «Allas steilas». QUELLE YOUTUBE

Das Festival verfolgt laut Scherrer drei Ziele. Es soll ein Treffpunkt entstehen, bei welchem man zusammen musiziert, sich aber auch zuhört. Die Aufarbeitung des existierenden Liedguts soll ebenfalls im Zentrum stehen.  Es entsteht aber auch die Möglichkeit, eine Bühne für neue Impulse zu bieten.

Scherrer freut sich persönlich sehr auf das Festival. «Lieder sind für mich nicht nur Lieder. Sie erzählen sehr viel über die Gedanken der Menschen. Sie sind unser Kulturerbe und gehören einfach zu unserer Geschichte.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden