×
Sponsored Content

Marti: «Würde gerne die Welt in 100 Jahren sehen»

Anlässlich der Huber Fine Watches & Jewellery Schatzsuche haben wir mit dem Stadtpräsidenten von Chur über das Thema Zeit gesprochen.

Südostschweiz
Donnerstag, 14. Juni 2018, 04:30 Uhr Sponsored Content
Grosser Rat Junisession Grossrat
Junisession des Grossen Rates fotografiert am 11.6.18. Grossrat Urs Marti. Bild Olivia Item
Olivia Item / OLIVIA ITEM
Huber-Schatzsuche zum 90-Jahr-Jubiläum

90 Jahre Huber Fine Watches & Jewellery sind Anlass für die weltweit einzigartige Uhren- und Schmuck-Schatzsuche.

9 Schätze, 9 Orte – der nächste Schatz kann am 16.6. in Chur gehoben werden.

Weitere Infos unter www.schatzsuche.li

Vor 90 Jahren eröffneten Jules und Wiggi Huber-Thöny mitten in Vaduz das erste Huber-Geschäft für Uhren, Gold- und Silberschmuck. Damit legten die beiden Pioniere den Grundstein für das heutige Traditionsunternehmen Huber Fine Watches & Jewellery mit Standorten in Vaduz, Lech am Arlberg und im Grand Resort Bad Ragaz.

90 Jahre später bedankt sich Norman J. Huber, heutiger Inhaber, auf ganz besondere Weise für das seit 90 Jahren entgegengebrachte Kundenvertrauen. Norman J. Huber ist in Chur geboren. Aus diesem Grund findet am 16. Juni auch in Chur eine grosse Schatzsuche statt.

Chur, als sehr wichtiger Bezugspunkt zum Gründer der Huber Fine Watches & Jewellery, ist prädestiniert Teil dieser Schatzsuche zu sein.

Wer, wenn nicht der Stadtpräsident von Chur, ist geeigneter für ein Interview zum Thema Zeit? Wir haben mit Urs Marti gesprochen.

 

 

[Alt-Text]