×

Gemischte Gefühle bei Chur Unihockey

Gemischte Gefühle bei Chur Unihockey

Konnte man am Samstag gegen den Meisterschaftsfavoriten SV Wiler-Ersigen gewinnen, vergab man am Sonntag gegen den UHC Waldkirch-St.Gallen eine Drei-Tore-Führung in der Verlängerung.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Unihockey
Chur Unihockey in Aktion.
CHUR UNIHOCKEY

Von Fabrizio Reich, Chur Unihockey

Die Partie gegen Wiler startete wie erwartet zugunsten der Favoriten. Claudio Mutter konnte in der fünften Minute die Gäste in Führung schiessen. Mit einem Doppelschlag in der neunten Minute sorgten Leon Schlegel und Sandro Cavelti jedoch für die Führung des Heimteams. Diese Führung bauten sie zwischenzeitlich auf 5:1 aus. Wiler konnte sich trotzdem wehren und fand immer wieder den Zug aufs Churer Tor und verkürzte zwischenzeitlich auf 3:5. Die Hoffnungen wurden jedoch immer wieder von den aufmüpfigen Churern unterbunden, die auf jedes Gegentor eine Antwort wussten. So kam es, dass Chur am Ende mit 10:7 gewann.

Das Spiel gegen den UHC Waldkirch-St.Gallen startete ähnlich wie gegen Wiler. Die St.Galler schossen ein schnelles Tor, doch Chur fand eine Antwort und konnte durch eine hohe Effizienz mit 3:1 in die Drittelpause gehen. Nach der Pause war Waldkirch-St.Gallen «geladener» und suchte vermehrt Abschüsse. Diese wurden jedoch von der Churer Verteidigung geblockt und vom souveränen Torhüter Christoph Reich verhindert. Tore blieben bis im Schlussdrittel aus. Da konnten die Churer ihren Vorsprung auf 5:2 ausbauen. In der 58. Spielminute begann dann das Fiasko für Chur. Beginnend mit Julian Alder kam Waldkirch-St.Gallen zum 3:5 mit einem sechsten Feldspieler. Bis in die letzte Spielminute folgten zwei weitere Treffer für die St.Galler und das Spiel ging in die Verlängerung. Waldkirch-St.Gallen behielt das Spielzepter in der Hand und erzielte den Siegestreffer.

Chur Unihockey – SV Wiler-Ersigen 10:7 (3:1, 2:1, 5:5)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 4. C. Mutter (M. Rentsch) 0:1. 9. L. Schlegel 1:1. 9. S. Cavelti (M. Stucki) 2:1. 19. K. Hyrkkönen (A. Bass) 3:1. 23. S. Cavelti (M. Stucki) 4:1. 36. L. Schlegel (G. Amato) 5:1. 39. M. Rentsch (C. Mutter) 5:2. 46. K. Savonen (M. Dudovic) 5:3. 47. K. Hyrkkönen (J. Föhr) 6:3. 50. K. Hyrkkönen (J. Föhr) 7:3. 51. J. Pylsy (M. Dudovic) 7:4. 51. J. Pylsy (M. Dudovic) 7:5. 55. K. Hyrkkönen (L. Schlegel) 8:5. 56. N. Mutter (C. Mutter) 8:6. 57. R. Mayer (L. Schlegel) 9:6. 59. P. Mendelin (M. Dudovic) 9:7. 59. M. Stucki 10:7.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Waldkirch-St. Gallen – Chur Unihockey 6:5 n.V. (1:3, 0:0, 4:2, 1:0)

Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. SR Britschgi/Gasser.
Tore: 2. J. Alder (Ro. Chiplunkar) 1:0. 18. L. Schlegel (R. Mayer) 1:1. 20. T. Mettier (R. Mayer) 1:2. 20. S. Cavelti (T. Nussle) 1:3. 42. T. Mettier (R. Mayer) 1:4. 44. J. Alder (M. Schiess) 2:4. 56. G. Amato (L. Schlegel) 2:5. 58. J. Alder (Ra. Chiplunkar) 3:5. 58. M. Zahner (S. Moser) 4:5. 60. R. Mittelholzer (J. Glas) 5:5. 69. S. Saarinen (M. Zahner) 6:5.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Kommentieren

Kommentar senden