×

Spanien droht das frühe Aus

Spanien droht das frühe Aus

Packt am Mittwoch ein Titelkandidat bereits die Koffer? Spanien wankt. Im letzten Gruppenspiel gegen die Slowakei droht das frühe Aus.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball

Das Spiel harzt, die Alarmglocken schrillen: Früher als gedacht steht für Spanien an der EM alles auf dem Spiel. Verzettelt sich der Europameister von 2008 und 2012 in der abendlichen Hitze von Sevilla auch gegen die Slowakei in brotlosem Ballgeschiebe, muss der Mitfavorit die Segel streichen. Spaniens Aussenverteidiger Cesar Azpilicueta wählte im Vorfeld drastische Worte: «Es ist eine Partie um Leben und Tod. Nur ein Sieg zählt für uns.»

Kurioserweise kann den Spaniern auch ein drittes Unentschieden in die Achtelfinals verhelfen. Doch auf dieses Szenario dürfen sie sich nicht verlassen. Dass der Slowakei ihrerseits ein Unentschieden reicht, hilft der Mannschaft von Trainer Luis Enrique kaum. Es lässt den Gegner höchstens etwas defensiver spielen. Umso mehr muss die Furia Roja zeigen, dass sie mehr kann, als sich nur den Ball zuzuspielen.

Die heimischen Fans und Medien sind nach den ungenügenden Auftritten gegen Schweden (0:0) und Polen (1:1) bereits vergrault. «Eine düstere Atmosphäre herrscht über der EM-Tour der Selección», befand «El País». Hoffnung macht indes die Rückkehr des schmerzlich vermissten Captains Sergio Busquets, dessen positiver Corona-Test die EM-Vorbereitung empfindlich gestört hatte. Es dürfte nicht die einzige personelle Rochade sein, für die Torproduktion sind schliesslich andere zuständig. Die Ausbeute der bislang eingesetzten Offensivkräfte: 1 Tor in 180 Minuten.

Kommentieren

Kommentar senden