×

Nächster Rückschlag für den SC Bern

Nächster Rückschlag für den SC Bern

Bern und die ZSC Lions treffen zum dritten Mal innert neun Tagen aufeinander, und zum dritten Mal setzt sich das Auswärtsteam durch. Dem 3:0 eine Woche zuvor in Bern lassen die Lions ein 6:3 folgen.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Fussball
Trotz Führung geht der SC Bern gegen die ZSC Lions erneut in die Knie
Trotz Führung geht der SC Bern gegen die ZSC Lions erneut in die Knie
KEYSTONE/MARCEL BIERI

Zwar gerieten die Gäste 1:2 in Rückstand, nachdem ihnen bereits nach 77 Sekunden durch Ryan Lasch das 1:0 gelungen war - die Tore für den SCB erzielten Inti Pestoni (10.) und Simon Moser in doppelter Überzahl (25.). Dann aber ging der ZSC dank vier Treffern in Serie vorentscheidend 5:2 in Führung. Für das 3:2 (43.) zeichnete erneut Lasch verantwortlich und fiel wie das 4:2 von Sven Andrighetto (48.) im Powerplay. Letzterer setzte seine mehr als eindrückliche Serie fort; er punktete in der 14. Begegnung in Serie.

Die Berner kassierten im zwölften Heimspiel der Saison die neunte Niederlage und die siebente im achten Meisterschaftsspiel seit dem Ende der dritten Quarantäne. Einzig Colin Gerber dürfte auf Seiten des SCB die Partie in positiver Erinnerung behalten; er erzielte mit dem 3:5 (53.) seinen ersten Treffer in der höchsten Schweizer Liga. Für den Schlusspunkt sorgte ZSC-Verteidiger Patrick Geering an seinem 31. Geburtstag mit einem weiteren Tor in Überzahl (59.).

Telegramm:

Bern - ZSC Lions 3:6 (1:1, 1:1, 1:4)

0 Zuschauer. - SR Hebeisen/Salonen, Altmann/Wolf. - Tore: 2. Lasch 0:1. 10. Pestoni (Scherwey) 1:1. 25. Moser (Jeffrey, Praplan/bei 5 gegen 3) 2:1. 34. Prassl (Diem, Riedi) 2:2. 43. Lasch (Rautiainen, Noreau/Powerplaytor) 2:3. 48. Andrighetto (Noreau, Lasch/Powerplaytor) 2:4. 51. Rautiainen (Diem, Noreau) 2:5. 53. Colin Gerber (Moser, Sopa) 3:5. 59. Geering (Powerplaytor) 3:6. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 2mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Jeffrey; Andrighetto.

Bern: Wüthrich; Andersson, Henauer; Burren, Beat Gerber; Colin Gerber, Blum; Thiry; Praplan, Jeffrey, Olofsson; Scherwey, Heim, Pestoni; Sopa, Bader, Moser; Jeremi Gerber, Fahrni, Dähler.

ZSC Lions: Waeber; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Morant, Noah Meier; Rautiainen, Andrighetto, Hollenstein; Lasch, Sigrist, Bodenmann; Riedi, Diem, Prassl; Pedretti, Schäppi, Wick.

Bemerkungen: Bern ohne Neuenschwander, Sterchi, Untersander, Zryd (alle krank), Berger, Brithén, Ruefenacht und Sciaroni (alle verletzt), ZSC Lions ohne Chris Baltisberger, Blindenbacher, Flüeler, Krüger, Pettersson und Roe (alle verletzt).

Resultate und Rangliste:

Lugano - Fribourg-Gottéron 3:2 (0:1, 2:1, 0:0, 1:0) n.V. Davos - Genève-Servette 1:4 (0:2, 0:2, 1:0). Lausanne - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (1:0, 2:0, 1:1). Zug - SCL Tigers 3:1 (1:0, 0:1, 2:0).

1. Zug 34/76 (123:84). 2. ZSC Lions 36/67 (121:93). 3. Fribourg-Gottéron 36/65 (112:109). 4. Lugano 34/58 (94:85). 5. Lausanne 27/54 (91:57). 6. Davos 36/53 (130:126). 7. Genève-Servette 30/52 (100:73). 8. Biel 34/50 (100:98). 9. Rapperswil-Jona Lakers 37/39 (97:122). 10. Ambri-Piotta 32/33 (64:94). 11. SCL Tigers 35/27 (70:132). 12. Bern 27/23 (60:89).

Kommentieren

Kommentar senden