×

Schulen Süd: SVP will alle Standorte

Schulen Süd: SVP will alle Standorte

In einer Vernehmlassungseingabe fordert die SVP Glarus Süd, dass alle Schulstandorte im Sernftal bestehen bleiben.

Südostschweiz
vor 2 Wochen in
Aus dem Leben
Nebst dem Schulhaus in Engi müsste auch das Oberstufenschulhaus in Matt saniert werden.
CLAUDIA KOCK MARTI

Vor vier Jahren hat die Gemeindeversammlung von Glarus Süd ein Machtwort gesprochen: Die Bürgerinnen und Bürger haben zum zweiten Mal einen Vorschlag des Gemeinderates abgelehnt, der unter anderem vorsah, Schulstandorte im Sernftal zu schliessen. Vor gut zweieinhalb Monaten hat der Gemeinderat das Thema wieder aufs Tapet gebracht: Die Sanierungen der Schulen in Matt und Engi stehen an. Er hat sieben Varianten in die Vernehmlassung gegeben, bei der Standortschliessungen wieder ein Thema sind.

Die SVP Glarus Süd hat jetzt eine Eingabe zur Vernehmlassung veröffentlicht, bei der sie alle sieben «Extremvarianten» ablehnt und eine Variante vorschlägt, bei der alle Standorte erhalten bleiben. «Für die SVP Glarus Süd sind demokratische Entscheide zu respektieren.» Eine erneute Diskussion über die Verteilung der Schulstandorte wolle die SVP darum zurzeit nicht führen.

Einer Zentralisierung und damit einem grösseren Neubauprojekt stehe die Partei skeptisch gegenüber, da ein «solches aus finanzpolitischen Gründen gegenüber den restlichen Teilen der Gemeinde und gegenüber den beiden anderen Gemeinden und dem Kanton bezüglich den immer wiederkehrenden Diskussionen um den Finanzausgleich schwer zu erklären ist.» Ein Verkauf oder eine Umnutzung gewisser Schulliegenschaften wäre gleichzeitig schwierig umzusetzen, so die Partei weiter.

Nur das absolut Nötige

Die SVP Glarus Süd will deshalb an allen drei Schulstandorten in Glarus Süd festhalten und diese wie im Fall von Engi umfassend sanieren. Der Standort in Elm könne zurzeit ohne grössere Massnahmen weiterbetrieben werden. Und um am Oberstufenstandort Matt weiterhin einen zeitgemässen Schulbetrieb gewährleisten zu können, sollen auch dort die nötigen Sanierungsarbeiten geplant und ausgeführt werden.

Die SVP Glarus Süd erwarte vom Gemeinderat, dass man sich in Matt auf die unbedingt nötigen Ausbauschritte beschränkt. Und das heisst in Bezug auf die Varianten des Gemeinderates: Der Gemeinderat soll eine abgeschwächte Variante mit dem Erhalt aller Standorte erarbeiten, die den Ansprüchen von Bildung, Liegenschaften und Finanzen gleichermassen gerecht werde, so die SVP. (eing/sdü)

Kommentieren

Kommentar senden