×

Sitzend zur Fahrt

Sitzend zur Fahrt

Die Näfelser Fahrt erinnert an die alten Glarner, die ihre Freiheit 1388 trotz zahlenmässiger Unterlegenheit gegen ein Heer von Habsburgern verteidigten. An die Gefallenen wird jedes Jahr erinnert 

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Im letzten Jahr sorgte das Coronavirus für den Totalausfall der Näfelser Fahrt. Sie wurde abgesagt. So weit wollte die Glarner Regierung dieses Jahr nicht mehr gehen. Sie entschied sich für eine «Fahrt light». Diese fand gestern Donnerstag statt – aber nicht mit Stopps an mehreren Stationen auf einer Prozession, sondern vor nur wenigen angemeldeten Gästen in der Kirche St. Hilarius in Näfels. Um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen, durften insgesamt maximal 50 Personen unter Beachtung weiterer Schutzmassnahmen an der Feier vor Ort dabei sein.