×

Lenzerheide-Abfahrten abgesagt, Beat Feuz gewinnt Kristallkugel

Lenzerheide-Abfahrten abgesagt, Beat Feuz gewinnt Kristallkugel

Wegen dem vielen Neuschnee finden die Abfahrten der Männer und Frauen in Lenzerheide nicht statt. Damit ist Beat Feuz Sieger in der Disziplinen-Wertung.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Wintersport

Bereits Anfang Woche konnten die Trainings in Lenzerheide wegen dem starken Schneefall und dem daraus resultierenden Neuschnee nicht stattfinden. Das schlechte Wetter am Dienstag machte es kompliziert. Wind und Schneefälle verhinderten die Durchführung des einzigen Trainings, das im Weltcup Grundbedingung für jede Abfahrt ist.

Die FIS-Regeln lassen es auch nicht zu, dass die Abfahrt verschoben wird. Die anderen Rennen sind von der heutigen Absage also nicht betroffen und finden statt – sofern das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Mit der Absage der heutigen Abfahrtsrennen ist deshalb auch klar: Beat Feuz sichert sich zum vierten Mal in Folge die Abfahrts-Kristallkugel. Zweiter wird der Österreicher Matthias Mayer.

Auf der Verliererseite stehen die Schweizer Frauen. Sie haben bis zum Schluss auf eine Durchführung gehofft. Vor dem Weltcupfinale durfte die zweifache Weltmeisterin Lara Gut-Behrami neben der bereits gewonnen Kugel im Super-G auch auf die Abfahrtskugel hoffen. Neben ihr hätte auch Corinne Suter noch gute Karten gehabt in der Speeddisziplin. Die kleine Kristallkugel sichert sich nun also die angeschlagene Italienerin Sofia Goggia mit 70 Punkten Vorsprung. Und für die Davoserin Jasmin Flury, die einzige Bündnerin am Start der Frauen-Abfahrt, endet die Saison enttäuschend. Nach der Nichtnomination für die Weltmeisterschaften, folgt die Absage ihres einzigen Rennens am Weltcupfinale, der Abfahrt. Gerade hier auf ihrer «Heimstrecke» wäre ein Exploit möglich gewesen und damit so etwas wie eine Versöhnung mit der enttäuschenden Saison. (krr/sda)

Kommentieren

Kommentar senden