×

Golubic beerdigt ihre Dämonen

Golubic beerdigt ihre Dämonen

Viktorija Golubic (WTA 66) qualifiziert sich mit einem hart erkämpften Dreisatz-Sieg für die 2. Runde des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Mehr Sport
Ein hartes Stück Arbeit: Viktorija Golubic kämpfte sich in Wimbledon in die 2. Runde
Ein hartes Stück Arbeit: Viktorija Golubic kämpfte sich in Wimbledon in die 2. Runde
KEYSTONE/AP/Alberto Pezzali

Erst muss sie sich wegen Regens fast fünf Stunden gedulden, dann beweist Viktorija Golubic (WTA 66) Standfestigkeit und Nerven. In zweidreiviertel Stunden gewinnt die 28-jährige Zürcherin 3:6, 6:1, 11:9 gegen die als Nummer 29 gesetzte Russin Veronika Kudermetowa.

Es muss sich für Golubic lange wie ein Déjà-vu anfühlen, denn nach dem nicht zwingend verlorenen Startsatz führt sie im dritten Durchgang 5:3 und kommt zu zwei Matchbällen. Sie kann sie nicht nutzen, Erinnerungen an das French Open werden wach, als sie gegen Anett Kontaveit nach einem Matchball noch verloren hat. Diesmal behält die Schweizerin aber die Nerven, gibt nach dem 5:5 ihren Aufschlag nicht mehr ab und feiert am Ende ihren ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier seit Wimbledon vor zwei Jahren.

«Es war eine Achterbahnfahrt», stellt Golubic im Anschluss fest. «Aber es ist schön, mal Teil eines solchen Spiels bei einem Grand Slam zu sein.» Und am Ende habe sie sich auch gesagt: «Geniess es auch ein wenig.» Mit einem Sieg gelingt dies natürlich deutlich besser.

Damals erreichte sie die 3. Runde - und das scheint auch diesmal absolut möglich. Am Mittwoch ist die Amerikanerin Danielle Collins (WTA 48) keine unüberwindbare Hürde für die formstarke Golubic, die in der vergangenen Woche in Eastbourne bis in die Viertelfinals vorgestossen ist.

Kommentieren

Kommentar senden