×

Skicross-WM: Der Bündner Alex Fiva holt sich die Gold-Medaille

Skicross-WM: Der Bündner Alex Fiva holt sich die Gold-Medaille

Im schwedischen Idre hat das Schweizer Skicross Team abgeliefert. Der Bündner Alex Fiva gewinnt die Gold-Medaille und Fanny Smith gewinnt Silber. Die Bündnerin Talina Gantenbein wird vierte.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Mehr Sport
Der Bündner Alex Fiva konnte bei der Weltmeisterschaft in Idre abliefern. Er holt Gold!
ARCHIV

Bei den Skicross Weltmeisterschaften in Idre hat die Schweiz zwei Medaillen geholt. 

Im neunten Anlauf klappt es für das Schweizer Skicross-Team der Männer endlich: Alex Fiva kürt sich in Idre Fjäll zum Weltmeister und beschert der Schweiz damit die erste WM-Medaille der Männer. Der 35-Jährige krönt damit seine Karriere. Noch vor zwei Jahren musste sich Fiva an den Weltmeisterschaften mit dem vierten Platz begnügen. Im Siegerinterview dankt der Bündner allen Beteiligten und freut sich nach Hause zu kehren und seine Familie zu sehen. Der Franzose Francois Place wird hinter Fiva zweiter und Erik Mobaerg aus Schweden wird dritter.

Smith holt Silber

Fanny Smith, die Favoritin auf WM-Gold bei den Frauen, muss sich in Idre Fjäll mit dem 2. Platz begnügen. Im Kampf um den Weltmeistertitel musste sich die 28-jährige Waadtländerin einzig der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben, die am Heimevent ihr Comeback nach schwerer Knieverletzung gab. Die Bündnerin Talina Gantenbein, die ebenfalls im Finallauf um Medaillen kämpfen durfte, wurde vierte. Auf den dritten Rang fährt Alizée Baron aus Frankreich. (so)
 

 

 

 

Kommentieren

Kommentar senden