×

Lakers gewinnen klar gegen Lugano

Lakers gewinnen klar gegen Lugano

Die Rapperswil-Jona Lakers erstaunen weiter. Sie setzen sich gegen Lugano zu Hause mit 4:1 durch und gleichen die Viertelfinalserie zum 1:1 aus.

Agentur
sda
vor 4 Wochen in
Eishockey
Die Rapperswil-Jona Lakers überraschen weiterhin positiv
Die Rapperswil-Jona Lakers überraschen weiterhin positiv
KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Die Basis zum Sieg legten die Lakers in den ersten 29 Minuten, in denen sie 3:0 in Führung gingen. Es war allerdings nicht so, dass die Gastgeber Lugano dominierten, wie es das klare Resultate vermuten liesse. Vielmehr agierten die Rapperswiler aus einer soliden Defensive und profitierten von Aussetzern der Bianconeri, die einen schwachen Abend einzogen.

Dem 1:0 von Kevin Clark nach 75 Sekunden ging ein Fehlpass von Mark Arcobello voraus, beim 2:0 (12.) überforderte Marco Lehmann die Gäste-Verteidiger Thomas Wellinger und Matteo Nodari mit seinem Speed, und vor dem 3:0 verteidigten die Südtessiner zu puckorientiert, sodass der Rapperswiler Verteidiger Dominik Egli vergessen ging. Der zum HC Davos wechselnde Egli hatte schon im Playoff-Achtelfinal gegen Biel (2:0 Siege) zweimal getroffen. Clark zeichnete in der 53. Minute auch für das 4:0 verantwortlich, es war für den Kanadier der 18. Doppelpack in der höchsten Schweizer Liga.

Die Partie unterstrich, wie wenig aussagekräftig das Schussverhältnis sein kann. Dieses lautete nach 40 Minuten 28:10 zu Gunsten des HCL, oft gefährlich waren die Gäste allerdings nicht. Die Lakers gewannen, obwohl mit Topskorer Roman Cervenka der wichtigste Feldspieler fehlte. Dafür stand wieder Headcoach Jeff Tomlinson an der Bande, der die erste Partie aus gesundheitlichen Gründen verpasst hatte.

Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers - Lugano 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)

1 Zuschauer. - SR Salonen/Urban, Progin/Steenstra. - Tore: 2. Clark (Wick, Schweri) 1:0. 12. Lehmann 2:0. 29. Egli (Rowe) 3:0. 53. Clark (Egli, Wick) 4:0. 55. Arcobello (Bertaggia) 4:1. - Strafen: 5mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Clark, Rehak) gegen Rapperswil-Jona Lakers, 6mal 2 plus 10 Minuten (Bertaggia) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Profico; Bürgler.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Vukovic, Jelovac; Egli, Profico; Sataric, Maier; Randegger, Dufner; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Clark, Wick, Schweri; Moses, Wetter, Loosli; Rehak, Ness, Forrer.

Lugano: Schlegel; Heed, Wellinger; Loeffel, Chiesa; Nodari, Wolf; Zangger, Riva; Bürgler, Arcobello, Bödker; Walker, Lajunen, Suri; Fazzini, Herburger, Lammer; Morini, Sannitz, Bertaggia.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Cervenka, Dünner, Lhotak und Payr (alle verletzt), Lugano ohne Traber (verletzt), Brennan und Josephs (beide überzählige Ausländer).

Kommentieren

Kommentar senden