×

Josi gewinnt Wahl zum besten NHL-Verteidiger

Roman Josi, der Captain der Nashville Predators, erhält an den NHL-Awards die James Norris Memorial Trophy, die den besten Verteidiger der Saison auszeichnet.

Agentur
sda
Dienstag, 22. September 2020, 08:30 Uhr Eishockey
Roman Josi blickt auf eine persönlich erfolgreiche Saison zurück.
Roman Josi blickt auf eine persönlich erfolgreiche Saison zurück.
KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY

Der 30-jährige Berner setzte sich klar vor dem Amerikaner John Carlson und dem Schweden Victor Hedman durch.

«Das bedeutet mir so viel. Das ist definitiv ein Traum, der wahr geworden ist», sagte Roman Josi, der als erster Schweizer Spieler eine persönliche NHL-Auszeichnung gewann, per Video. «Als Spieler ist das ultimative Ziel der Gewinn des Stanley Cup. Aber auf persönlicher Ebene versucht man, der beste Spieler zu sein, der man sein kann. Nur wenn jeder Spieler versucht, der Beste zu sein, wird die Mannschaft erfolgreich sein», fügte der WM-Zweite der Jahre 2013 und 2018 hinzu. «Es ist unglaublich, dass mein Name nun neben jenen von so vielen grossen Spielern steht, die schon einmal gewonnen haben. Als ich in der Schweiz aufgewachsen bin, schienen mir diese Grössen immer so weit weg zu sein.» Josi war erstmals für die «Norris Trophy» nominiert worden.

In der wegen des Coronavirus Mitte März abgebrochenen Regular Season brachte es Josi trotz der zahlreichen Spielausfälle für die Nashville Predators in 69 Partien auf die persönliche Karriere-Bestleistung von 65 Punkten (16 Tore, 49 Assists). Damit war er der zweiterfolgreichste Verteidiger der nordamerikanischen Liga. Mit einer Einsatzzeit von 25:47 Minuten pro Spiel war der Schweizer der am drittmeisten beschäftigte Spieler der Liga. Nach Wiederaufnahme der NHL-Saison schieden die Predators in den 1/16-Finals aus.

MVP-Auszeichnung für Draisaitl

Die prestigeträchtigste Auszeichnung, jene des wertvollsten Spielers (Most Valuable Player), ging an Leon Draisaitl. Der Deutsche in Diensten der Edmonton Oilers agierte mit 110 Skorerpunkten aus 71 Spielen in der corona-bedingt verkürzten Regular Season überragend. Nach dem Basketballer Dirk Nowitzki ist er der zweite Deutsche, dem diese Ehre in einer der grossen Ligen des US-Sports zuteil wird.

Kommentar schreiben

Kommentar senden