×

Lastwagen verliert Ladung auf der Autobahn

Lastwagen verliert Ladung auf der Autobahn

Am Dienstagmittag hat ein Lastwagen auf der Autobahn A13 bei Mesocco seine Ladung verloren. Beim Unfall verletzte sich niemand.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Polizeimeldungen
Ungesichert: In einer Rechtskurve bei Mesocco rutschte die Ladung mit Plastikrollen von der Ladefläche und landete auf der Gegenfahrbahn.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Auf der Autobahn A13 verlor am Dienstag gegen 13.30 Uhr ein Lastwagen seine gesamte Ladung. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, war der 44-jährige Lastwagenchauffeur auf der A13 bergwärts in Richtung San Bernardino unterwegs. In einer Rechtskurve bei Mesocco rutschte die Ladung mit Plastikrollen von der Ladefläche und landete auf der Gegenfahrbahn. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte aber kein Gegenverkehr. Verletzt wurde niemand.

Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr auf die Hauptstrasse umgeleitet. Gemäss der Kantonspolizei Graubünden zeigen erste Erkenntnisse, dass die gesamte Ladung von rund 23 Tonnen nicht gesichert war. Der genaue Unfallhergang wird noch durch die Kantonspolizei Graubünden geklärt. (mea)

Kommentieren

Kommentar senden

Seit 50 Jahre gibt solche Unfälle in diese Kurve. Ich wundere mich nicht mehr. LKWs müssen besser sensibilisiert werden. Es wäre ratsam, auch bergauf ein Straßenschild beleuchten lassen, das auf das Vorhandensein der beiden gefährlichen Kurven hinweist. Dies bereits bei der Burg von Mesocco.