×

Vorarbeiter verletzt sich am Hals

Vorarbeiter verletzt sich am Hals

Am Dienstagmittag hat sich an der Allmendstrasse in Mollis ein Vorarbeiter bei der Reparatur einer Kanalisationsleitung verletzt.

Südostschweiz
vor 3 Wochen in
Polizeimeldungen
Der Arbeitsunfall ereignete sich bei Arbeiten an der Kanalisationsleitung in Mollis.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Zwei Arbeiter waren bei Leitungsbauarbeiten mit der Reparatur einer defekten Kanalisationsleitung beschäftigt, als der Unfall geschah: Um ein beschädigtes Rohrstück zu entfernen, setzte der Vorarbeiter eine Motortrennscheibe ein. Dabei hat er sich aus noch ungeklärten Gründen eine Schnittverletzung am Hals zugezogen, wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei Glarus hervorgeht.

Der 31-Jährige ist nach dem Unfall stabil und ansprechbar gewesen, wie es in der Mitteilung heisst. Er sei mit der Rega ins Universitätsspital Zürich geflogen worden. Die Umstände des Unfalls werden untersucht. (jas)

Kommentieren

Kommentar senden