×

Rentner missachtet Fahrverbot und bleibt mit Auto im Wald stecken

Rentner missachtet Fahrverbot und bleibt mit Auto im Wald stecken

Ein 86-jähriger Rentner ist am Samstag in einem Wald in Balm beim Günsberg SO mit seinem Auto von einem mit Fahrverbot belegten Weg abgekommen. Sein Fahrzeug blieb in der daneben liegenden Böschung stecken. Er liess es stehen. Die Polizei machte ihn später ausfindig.

Agentur
sda
vor 4 Monaten in
Ereignisse
Ein Kran musste das steckengebliebene Auto des Rentners bergen.
Ein Kran musste das steckengebliebene Auto des Rentners bergen.
Kantonspolizei Solothurn

Das steckengebliebene Auto meldete ein Spaziergänger um die Mittagszeit, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Nachdem die Polizei dessen Lenker dingfest gemacht hatte, nahm sie ihm den Fahrausweis weg. Beim Unfall verletzte sich der Rentner leicht. Sein Auto musste ein Kran bergen.

Kommentieren

Kommentar senden