×

Im Bergell wird grösserer Felssturz erwartet

Im Bergell wird grösserer Felssturz erwartet

Am Samstagabend hat Leserreporterin Katharina von Salis einen Felssturz am Bergeller Piz Cengalo beobachtet und mit der Kamera festgehalten. Das hört sich wie ein Zufall an – doch solche Ereignisse haben sich in den letzten Wochen vermehrt.

vor 3 Jahren in
Aus dem Leben

«Seit dem 24. Juni haben sich rund 30 kleine Felsstürze ereignet», sagt Reto Salis, Hüttenwart der Sciora-Hütte. Diese befindet sich auf einem Hang am Fusse der Sciora-Gruppe, zu denen auch der Piz Cengalo gehört.

Letzte Woche haben Geologen das Gebiet mit einem Helikopter beobachtet. «Sie sehen einen grösseren Erdrutsch von rund zwei bis drei Millionen Kubikmeter in den kommenden Zeiten voraus», so Salis weiter. Das wäre noch weit mehr als beim Felssturz im Dezember 2011. Damals brachen rund eine Million Kubikmeter Gestein vom Berg ab und donnerten ins Val Bondasca.

Bewegungen im Kalender notiert

Seit sieben Jahren ist Reto Salis Hüttenwart und hat ständig Felsstürze beobachtet. «Wir beobachten die Situation und informieren den Förster in Vicosoprano. Zudem notiere ich mir alle Bewegungen im Kalender». Laut Salis habe sich heute Morgen um 7.20 Uhr erneut einen weiterer Felssturz ereignet.

Kommentieren

Kommentar senden