×

Zahl der Langzeitarbeitslosen in Graubünden gesunken

Im November 2019 verzeichnete der Kanton Graubünden 1573 Arbeitslose, was einer Quote von 1.4% entspricht. Gegenüber dem Vormonat mit 1422 Arbeitslosen ist die Arbeitslosenzahl um 151 gestiegen. Es gibt aber auch positive Entwicklungen.

Südostschweiz
Montag, 09. Dezember 2019, 11:01 Uhr Arbeitsmarktstatistik
RAV
Der aktuelle Anstieg der Arbeitslosenzahlen ist auf saisonale Entwicklungen zurückzuführen.
SYMBOLBILD MARCO HARTMANN

Zusätzlich zu den «klassischen» Suchenden wurden laut Mitteilung des Amtes für Industrie, Gewerbe und Arbeit Graubünden 959 nichtarbeitslose Stellensuchende registriert. Zu den nichtarbeitslosen Stellensuchenden gehören Personen, welche an Weiterbildungs- und Beschäftigungsmassnahmen teilnehmen. Zählt man die Arbeitslosen und der nichtarbeitslosen Stellensuchenden zusammen, ergibt sich die Zahl der Stellensuchenden. Im November 2019 wurden 2532 Stellensuchende registriert. Gegenüber dem Vormonat mit 2322 Stellensuchenden ist diese Zahl angestiegen, wie es in der Mitteilung . Der Anstieg der Arbeitslosigkeit sei saisonal bedingt und auf die zu Ende gehende Sommer-/Herbstsaison im Tourismus zurückzuführen.

Branchenspezifische Unterschiede

Die höchsten Arbeitslosenzahlen verzeichneten das Gastgewerbe mit 692, das Baugewerbe mit 175, das Gesundheits- und Sozialwesen mit 80 sowie der Detailhandel mit 71 Menschen. Im November 2019 wurden 49 Langzeitarbeitslose gezählt. Es gibt also auch positive Entwicklungen, denn gegenüber dem Vormonat mit 95 Langzeitarbeitslosen ist diese Zahl gesunken. (ham)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Im November 2019 wurden 49 Langzeitarbeitslose gezählt. Es gibt also auch positive Entwicklungen, denn gegenüber dem Vormonat mit 95 Langzeitarbeitslosen ist diese Zahl gesunken. (ham)

Ja, die wurden einfach ausgesteuert! Bitte nicht das Volk belügen, denn Lügen haben kurze Beine,, liebe S..