×

Die Kantonalbank setzt den Gewinnkurs fort

Die Glarner Kantonalbank steigert ihren Reingewinn im ersten Halbjahr 2019 auf 14 Millionen Franken. Auch die anderen Kennzahlen entwickeln sich so, dass die Bank von einem «sehr guten Halbjahresergebnis» spricht.

Südostschweiz
Dienstag, 13. August 2019, 04:30 Uhr Das erste Halbjahr
Das erste halbe Jahr der Glarner Kantonalbank ist sehr erfolgreich gelaufen.
ARCHIV

Das erste Halbjahr 2019 ist für die Glarner Kantonalbank (GLKB) sehr erfolgreich verlaufen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Der Betriebsertrag ist gegenüber dem Vorjahr um 12,5 Prozent gestiegen und beträgt 41,3 Millionen Franken. Der Nettoerfolg im Zinsgeschäft ist um 3,1 Prozent gestiegen und beträgt im ersten Halbjahr 30,3 Millionen Franken, wie in der Mitteilung weiter steht. Der Geschäftsaufwand ist im Vorjahresvergleich um 1,6 Millionen Franken oder 7,6 Prozent gestiegen. Das sei hauptsächlich auf den Ausbau des Personalbestands zurückzuführen. Für die Abgeltung der Staatsgarantie würden wie im Vorjahr 1,5 Millionen Franken bereitgestellt.

Zahlen werden zweistellig besser

Der höhere Ertrag habe auch zu einem Anstieg beim Geschäftserfolg um 3,5 Millionen Franken oder 26,6 Prozent auf 16,5 Millionen Franken geführt, schreibt die Bank. Der Reingewinn steigt um 27,1 Prozent auf 14 Millionen Franken.

Auch bei den Hypotheken weist die GLKB grössere Zahlen aus. Dieses Kerngeschäft sei um 217 Millionen Franken ausgebaut worden. In dieser Zahl nicht enthalten sei der weitere Aufbau von Hypothekarvolumen für die Kunden der GLKB-Kreditfabrik.

Kommentar schreiben

Kommentar senden