×

Schweizer Know-how für Insektenfabrik

Trotz Hype handelt es sich bei Insekten-Burgern noch immer um ein Nischenprodukt. Anders sieht es beim Tierfutter aus. In den Niederlanden steht nun eine der grössten Farmen. Involviert ist auch die Schweizer Firma Bühler.

Von Karl Wüst

Die Niederlande erwarten einen Boom bei der Produktion von Insekten als Tierfutter. Dies sei ein Beitrag zu einer nachhaltigen Produktion von Fisch, Fleisch und Eiern, sagte Landwirtschaftsministerin Carola Schouten gestern in der Stadt Bergen op Zoom. In der Ortschaft im Süden des Landes eröffnete der niederländische König Willem-Alexander an dem Tag eine der modernsten Insektenfarmen Europas. In der Anlage des Unternehmens Protix sollen Insekten nach neusten Verfahren als Eiweiss-Lieferant für Tierfutter gezüchtet werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.