×

Das Ruinen-Dörfli am Wiggis erlebt einen Run

Seit die «Glarner Nachrichten» darüber berichtet haben, ist die ehemalige Siedlung der Arbeiter des Kraftwerks am Löntsch für viele einen Ausflug wert.

Lauri ist von den Märchenschloss-Mauern beeindruckt.
KURT HAUSER

Manchmal sind es die kleinen Sachen, die klein und gross in den Bann ziehen. Es sind Zeitzeugen, wie die verwunschene «Inkastadt» im Unterwäldli. Jenes in Vergessenheit geratene Dorf, das beim Ausbruch des Druckstollens für das Kraftwerk am Löntsch aus dem Boden gestampft wurde – das Dorf, das die «Glarner Nachrichten» aus dem Dornröschenschlaf erweckt hat. Seit der Berichterstattung ist im Ruinendorf nämlich nichts mehr so, wie früher, vor allem nichts mehr mit der Ruhe.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.