×

Vier Bündner Schönheiten im Final

Graubünden ist schön. Was wir schon lange wissen, soll nun einmal mehr offiziell werden. Bei der Wahl zum schönsten Dorf der Schweiz.

Südostschweiz
Donnerstag, 11. Juli 2019, 15:56 Uhr «Das schönste Dorf der Schweiz»

Ardez thront an der Nordflanke des Unterengadins; Sils bettet sich in der Engadiner Hochebene zwischen zwei Seen; Riom überblickt das Surses Richtung Julierpass; Landarenca klebt schon fast an der Westseite des Calancatals.

Diese vier Bündner Dörfer haben einiges gemeinsam. Dazu gehört etwa ihre pittoreske Lage, ihr unverfälschtes Dorfbild und – sie gehören zu den zwölf Finalisten der diesjährigen «Das schönste Dorf der Schweiz»-Wahl. Vier Botschafter aus allen Sprachregionen, für die Romanische Schweiz ist es wie schon im letzten Jahr die Sängerin Bibi Vaplan, bereisen alle Dörfer und teilen ihr Eindrücke auf Instagram.

Aus ursprünglich 50 Schweizer Dörfern aus allen Sprachregionen (darunter waren neun Orte aus Graubünden und Glarus) wurden die Finalisten ausgewählt. Elm hat es nicht in die Endrunde geschafft. Nun läuft das Finalvoting bis am 15. August und am 21. August wird dann bekannt gegeben, welches Dorf, sich ein Jahr lang als «Das schönste Dorf der Schweiz» bezeichnen darf. Durchgeführt wird die jährlich stattfindende Wahl von den Zeitschriften «Schweizer Illustrierte», «L'Illustré» und «Il Caffé». (ofi)

Der Tessiner Sänger Sebalter hat sich bereits ein erstes Mal auf den Weg gemacht und das Bündner Dorf Landarenca besucht. Hier einige Impressionen davon:

Kommentar schreiben

Kommentar senden