×

Brambrüesch lässt wieder die Busse vorfahren

Auch in diesem Jahr ist die Pendelbahn der Brambrüeschbahn nicht bis zum Saisonschluss im Einsatz. Wintersportfans werden erneut mittels Bussen ins Skigebiet befördert.

Südostschweiz
Donnerstag, 14. März 2019, 15:29 Uhr Wegen Frühlingsmesse
Auch in diesem Jahr muss die Pendelbahn ihren Betrieb während der Frühlingsmesse einstellen.
ARCHIVBILD

Seit dem vergangenen Jahr findet die Bündner Frühlingsmesse Higa bereits im März statt. Nach der erfolgreichen ersten Durchführung an diesem Datum haben sich die Veranstalter dazu entschieden, den Monat März als Austragungszeit beizubehalten. Dies hat wiederum Konsequenzen für die Brambrüeschbahn.

Während der Messezeit ist die Pendelbahn an der Talstation ausser Betrieb. Wie bereits im letzten Jahr setzen die Bergbahnen auch heuer auf Shuttle als Bahnersatz. Für das Unternehmen ist diese Zeit eine Herausforderung, wie Patrick Arnet, Geschäftsführer der Bergbahnen, auf Anfrage von «suedostschweiz.ch» erklärt. Der Einsatz von Shuttlebussen sei aber ein Service vor allem für die Stammgäste des Skigebiets. So lange das Wetter es zulasse, würden deshalb auch die restlichen Anlagen und somit die Shuttles im Einsatz stehen.

Am Wochenende vom 23./24. und 30./31. März fahren die Busse ab dem Parkplatz neben dem Axa-Gebäude. Für Gäste mit einem Skigebietsticket ist die Fahrt kostenlos. (koa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden