×

Eine Polizistin macht Jagd auf WM-Gold

Géraldine Rossier schliesst im kommenden Jahr ihre Ausbildung zur Polizistin ab. Erst will sich die Igiserin an der Heim-WM in Neuenburg mit dem Unihockey-Nationalteam aber einen Traum erfüllen.

Es ist beinahe schon zum Standard-Szenario geworden. Die Schweiz zieht an der Unihockey-WM der Frauen mühelos in den Halbfinal ein, scheitert da relativ deutlich an Schweden oder Finnland – und sichert sich in einem engen Spiel um Platz 3 gegen Tschechien doch noch die Bronzemedaille. So war es bei den letzten Weltmeisterschaften vor zwei Jahren. So war es auch 2015 und 2013. Der letzte Finalvorstoss liegt bereits zehn Jahre zurück.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.