×

Mit einem guten Gefühl ins nächste Entscheidungsspiel

Alligator Malans hat am letzten Wochenende beim ersten Auswärtssieg bei den Grasshoppers viel Selbstvertrauen getankt. Nun steht in Maienfeld das nächste Entscheidungsspiel an.

Patrick
Kuoni
Freitag, 19. April 2019, 04:30 Uhr Unihockey
So wird die Halle in Maienfeld dank zahlreicher Helferinnen und Helfer auch am Samstag wieder aussehen.
ERWIN KELLER

Mit einer starken Leistung im Mitteldrittel haben die Alligatoren am letzten Wochenende das Saisonende abgewendet und gezeigt, dass in der Serie gegen GC Zürich durchaus noch etwas drinliegt. In der Best-of-7-Serie steht es nach dem 6:3-Auswärtssieg inzwischen nur noch 2:3 aus Malanser Sicht. Den Sieg erarbeiteten sich die Alligatoren mit einer mehrheitlich fehlerfreien Leistung in der Defensive und sehr fokussiertem und effizientem Spiel nach vorne. Nun kommt es am Samstag um 17 Uhr in der Maienfelder Sporthalle Lust zum sechsten Aufeinandertreffen in diesem hochklassigen Duell. Für eine besondere Atmosphäre wird wie bereits in Spiel 4 die Tatsache sorgen, dass SRF das Spiel live überträgt.

Was die Fans der Herrschäftler optimistisch stimmen dürfte, ist der Umstand, dass in Spiel 5 alle drei Linien zum Sieg der Alligatoren beigetragen haben. Dies beweist auch die Wahl des schönsten Tores des Wochenendes von swiss unihockey, wo der Treffer von Nino Vetsch ganz oben landete. Hier der sehenswerte Treffer noch einmal im Video:

Top 5 Goals of the week, 13.4.19

Es ist ein Bündner 👏 Ihr habt das Tor von Vetsch Nino von Alligator Malans original zum 🥅 der Woche gewählt. 🎥 Wer es sonst noch in die Top 5 Goals of the week geschafft hat 👇 #top5goals #wirzeigensdir

Gepostet von swiss unihockey am Mittwoch, 17. April 2019

Ein wichtiger Faktor war in Spiel 5 auch Torhüter Jonas Wittwer, der seine Farben vor allem im ersten Abschnitt, als die Zürcher die bessere Mannschaft waren, im Spiel gehalten hat. Dies sah auch Alligator-Cheftrainer Oscar Lundin so, der nach der Partie meinte: «Im ersten Drittel hat uns Wittwer gerettet.» Er hält aber auch fest: «Wir wurden im Spiel immer stärker. Nach dem ersten Drittel haben wir die wichtigsten Räume unter unsere Kontrolle gebracht.» Man komme deshalb nun mit einem guten Gefühl zurück nach Maienfeld.

Hier zur Einstimmung noch einmal alle Tore der bisherigen Serie:

Spiel 1
Spiel 2
Spiel 3
Spiel 4
Spiel 5

Kommentar schreiben

Kommentar senden