×

Es läuft rund beim Näfelser Radprofi Colin Stüssi

Der 26-Jährige ist mit dem Rennjahr 2019 zufrieden. Mit drei Siegen und zwei zweiten Plätzen nutzte er die Chance, wenn sie sich ihm bot. Nächstes Jahr peilt er als Teamleader noch mehr Spitzenplätze an.

Die Rennsaison ist vorbei, die letzten Wettkampfkilometer des Jahres sind abgespult. Es kommt die Zeit, in der die Radprofis ihre strapazierten Wädli mal hochlagern, dem Puls etwas Ruhe gönnen und den Koffer in die Ecke stellen können. So besinnlich, wie dies tönt, ist in den vergangenen Jahren die Zeit zwischen dem Saisonende und Weihnachten für Colin Stüssi meistens nicht gewesen. Oft hatte er noch keinen Vertrag fürs folgende Jahr, wurde von möglichen zukünftigen Arbeitgebern vertröstet, oder es wurden Versprechungen nicht eingehalten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.