×

Geisterfahrt auf der A3 – Fahrer angezeigt

Eine Geisterfahrt von Walenstadt bis nach Sargans verlief glücklicherweise ohne Unfall. Der Geisterfahrer fuhr noch bis ins Bündner Oberland weiter, wo er von einer Patrouille der Kantonspolizei Graubünden angehalten werden konnte.

Südostschweiz
Montag, 10. August 2020, 10:57 Uhr Am Walensee
Dank kantonsübergreifender Zusammenarbeit konnte der Geisterfahrer von einer Patrouille der Kantonspolizei Graubünden bei Ilanz angehalten werden.
SYMBOLBILD/KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN

Zwischen Murg und Walenstadt wird die Autobahn A3 entlang des Walensees wegen Bauarbeiten auf der Nordspur im Gegenverkehr geführt. Bei Walenstadt wird der Verkehr Richtung Sargans/Chur wieder auf die Südspur übergeleitet. Ein 61-jähriger Autofahrer, der in Richtung Chur unterwegs war, missachtete diese Überleitung und fuhr auf der Nordspur weiter, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Nach rund 13 Kilometern verliess er die Autobahn bei der Ausfahrt Sargans, glücklicherweise ohne Kollision mit korrekt fahrendem Verkehr.

Bei Ilanz angehalten

Anschliessend – mittlerweile wieder auf der richtigen Spur – setzte er seine Fahrt in Richtung Chur fort. Ein Autofahrer bemerkte den Geisterfahrer und meldete sich bei der kantonalen Notrufzentrale St.Gallen. Dank kantonsübergreifender Zusammenarbeit konnte der Geisterfahrer von einer Patrouille der Kantonspolizei Graubünden bei Ilanz angehalten werden. Er wird durch die Kantonspolizei St.Gallen bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. (dje)

Kommentar schreiben

Kommentar senden