×

Brand zerstört Zweifamilienhaus im Calancatal

Am Dienstagmittag hat in Sta. Domenica im Calancatal ein Zweifamilienhaus gebrannt. Personen wurden dabei keine verletzt.

Südostschweiz
Dienstag, 10. Dezember 2019, 16:28 Uhr Es brannte in Sta. Domenica
Weshalb das Feuer in diesem Zweifamilienhaus ausbrach, ist noch nicht geklärt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, ist am Dienstag um 11.33 Uhr ein Hausbrand in Sta. Domenica gemeldet worden. Die Feuerwehren Calanca und Corpo Pompieri Bassa Mesolcina hätten den Brand am Zweifamilienhaus gelöscht und verhindert, dass das Feuer auf die Kirche und zwei benachbarte Häuser überging. Das vom Brand betroffene Haus sei aber vollständig zerstört worden.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich gemäss der Polizei zwei erwachsene Personen im Haus. Sie konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Eine Person habe einen Schock erlitten und sei vom Servizio Ambulanza del Moesano medizinisch betreut worden. Zwei Katzen konnten nur noch tot geborgen werden, eine dritte wird vermisst, wie die Polizei schreibt. Während der Löscharbeiten wurde der Strom in der Gemeinde Sta. Domenica ausgeschaltet und die Strasse nach Rossa gesperrt. Die Polizei klärt die Brandursache ab. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden