×

Der Kanton will den Verkehr lenken, statt Strassen zu bauen

Grossprojekte im Strassenbau soll es nur noch geben, wenn alle anderen Möglichkeiten nichts bringen. Das steht im überarbeiteten Richtplan zum Bündner Verkehr.

Umfahrungen - wie hier auf der Nationalstrasse in Roveredo - sollen die Ausnahme sein.
ARCHIV

Das Kapitel Verkehr im Bündner Richtplan ist in die Jahre gekommen: Es stammt im Wesentlichen aus dem Jahr 2002. Seither wurden nur noch kleine Änderungen vorgenommen und die Listen der betroffenen Objekte nachgeführt. Neuerungen wie der Sachplan Velo aus dem Jahr 2018 fehlten bisher. Der Kanton hat das Planungswerkzeug in den vergangenen rund zwei Jahren deshalb vollständig überarbeitet. Jetzt hat das federführende Amt für Raumentwicklung die öffentliche Auflage eröffnet. Bis Mitte September können sich Interessierte zum neuen Richtplankapitel äussern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.