×

«Zweijahresrhythums? Wir sind noch lange nicht an diesem Punkt!»

In einem Interview mit der «Südostschweiz» erklärte der Churer Stadtpräsident Urs Marti am Wochenende, dass er sich ein Stattfinden des Churer Festes alle zwei Jahre gut vorstellen könnte, um damit Geld zu sparen. Wir haben bei Andrea Thür-Suter, OK-Präsidentin des Churer Fests, nachgefragt und wollten von ihr wissen, wie sie von Martis Idee hält.

Südostschweiz
Dienstag, 14. August 2018, 04:30 Uhr Churer-Fest-Präsidentin
Findet in Zukunft das Churer Fest nur noch alle zwei Jahre statt? Im Bild: Das Churer Fest im vergangenen August.
ARCHIV YANIK BÜRKLI

Vergangene Woche hatte der Churer Stadtpräsident Urs Marti im Gespräch mit der «Südostschweiz» die Idee geäussert, die zeitliche Abfolge des Churer Festes auf einen Intervall alle zwei Jahre abzuändern. Damit könnten vor allem die Ressourcen der Freiwilligen geschont werden, war Marti überzeugt.

Auf Anfrage von TV Südostschweiz bestätigt nun Andrea Thür-Suter, OK-Präsidentin Churer Fest, dass dieses Thema auch für sie nicht ganz neu ist:

 

Das Churer Fest nur noch alle zwei Jahre - ein guter Vorschlag?

Ja, dafür ist die Vorfreude umso grösser
47%
Nein, ein jährliches Fest darf sich die Stadt schon gönnen
53%
Total votes: 221

Das diesjährige Churer Fest findet vom 17. bis zum 19. August 2018 statt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden