×
Leserbrief

Bau Kartell - Wahlen

Philipp Gurt,
16. Mai 2018, 11:25:29

Das Schicksal von Herrn Quadroni wird von einigen politsch dazu missbraucht um ihre Flinte gegen ihre politischen Gegner zu laden, diese zu diskreditieren und gar nicht um wirklich für Gerechtigkeit zu sorgen!
Alles so "per Zufall" vor den Wahlen!
Wo waren all diese Stimmen in den letzten vier Jahren?! Und wo werden diese Stimmen nach der Wahl sein?!
So lange wäre uns allen das Thema eigentlich bekannt, denn die SO hat diese Geschichte bereits damals ins mediale Licht gestellt!.
Es ist doch immer besser für etwas einzustehen, zu kämpfen, als gegen etwas zu sein!
Herr Quadroni und den Geschädigten muss Recht gesprochen werden - unbedingt! Aber dies muss mit Anstand und Respekt geschehen - denn dann hat auch er und wir alle mehr davon!
Glaubwürdigkeit fängt auch dort an!

Zum Artikel: Baukartell, Ausgabe GR, 17.05.2018

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Sie wählen also jene Leute, welche im Verdacht stehen, Teil eines Systems zu sein , welches den Staat und private Bauherren über Jahrzehnte abzockte?
Das wäre in etwa ähnlich intelligent wie wenn die Italiener Berlusconi nochmals zu ihrem Präsidenten küren würden.