×

Von Kleinstbar zu Kleinstbar durch den «Tunnel» ziehen

Beizentour ohne weit zu gehen? Bier aus der Besenkammer oder Drink von der Decke herab? Der Mikro-Beizenabend im «Tunnel» in Glarus ist diesen Samstag wohl mit nichts vergleichbar.

Südostschweiz
Mittwoch, 04. Dezember 2019, 04:30 Uhr Mikro-Beizenabend
Höhepunkt des Abends: DJ Fredo Ignazio wird um Mitternacht zum grossen Karaoke-Singen aufrufen.
PRESSEBILD

Man stelle sich ein typisches Bar’n’Pub-Festival vor, verkleinere es um das Zehnfache, streiche süss-klebrige Drinks aus der Karte, ersetze sie mit kreativ-alternativen Flüssigkeiten, lasse den Möchtegern-DJ zu Hause und lasse DJ Fredo Ignazio Platten auflegen – schon hat man den Mikro-Beizen-Abend im «Tunnel» in Glarus vor Augen. Keine Bar grösser als drei Quadratmeter, keine mehr als ein Drink. Wird man in der einen rausgeschmissen, geht es weiter zur nächsten: Acht Mikro-Bars werden an diesem Samstag, 7. Dezember, in den «Tunnel» hineingepflanzt.

Vom Barista gebraut oder vom Engel gesandt

Verirrt man sich unter die Treppe, heisst es in der «Rüpel-Schmuddel-Beiz»: «Äs Biär chusch ha!» Nur mit guten Verbindungen rückt «der angepisste Hausmeister» auch ein exquisiteres Mischgetränk heraus. Dann doch lieber ins gemütliche «Stübli 1291» zum lokal-patriotischen Wirt, der ohne grosses Geschwafel Bier ausschenkt? Um Hektik zu vermeiden, wird jedoch immer nur ein Gast aufs Mal aufgenommen.

Im Rampenlicht der Bühne will die Prominenz mit ihren Schaumkronen gesehen werden.

Zu zweit dann vielleicht doch eher ins «Cé süsse Liäbi in The Air», wo man fürs Tete-à-Tete zehn Minuten Zeit und ein Drei-Shot-Menü bekommt. «Dumm romantisch, schnell und unangenehm süss», beschreibt das Wirtspaar ihr Angebot.

Direkt unter der Discokugel, frisch aus der Schaumgalaxie eingeflogen, findet sich der Planet Prosecco wieder. Im Rampenlicht der Bühne will die Prominenz mit ihren Schaumkronen gesehen werden.

Ganz anders der bescheidene Barista der «C.R.E.A.M-Bar». «Coffee Rules Everything Around Me», lautet seine Philosophie, die er mit Bialetti, Frenchpress, Filterkaffee und Glaskolbenvakuummaschine lebt. Beim Schlürfen ist jedoch Vorsicht geboten, ein Engelskind könnte von der «Tunnel»-Decke Drinks zu Erde senden. Auch vor weiteren Überraschungen ist der Gast nicht gefeit.

Hauptsache, man zieht weiter von Beiz zu Beiz, von Spunte zu Knelle bis um Mitternacht zur grossen Karaoke mit DJ Fredo Ignazio. Dann ist vielleicht auch schon der knorrige Hausmeister unter der Treppe hervorgekommen, im «Stübli 1291» wird geplaudert, getratscht und gequatscht, bis auch der Planet Prosecco gelandet ist. «Ein Bar’n’Pub mit Stil» könnte man über den Mikro-Beizen-Abend sagen. (dela)

Samstag, 7. Dezember, 21.30 Uhr, Mikro-Beizen-Abend mit DJ Fredo Ignazio im «Tunnel» auf dem Holenstein-Areal in Glarus.

Kommentar schreiben

Kommentar senden