×

Bergsteiger am Dom im Wallis tödlich verunglückt

Am Dom im Wallis ist ein Bergsteiger tödlich verunglückt. Seine Leiche wurde am frühen Samstagmorgen von zwei Bergsteigern beim Aufstieg auf den Berg entdeckt.

Agentur
sda
Samstag, 15. August 2020, 14:06 Uhr Randa VS
Am Dom ist es zu einem tödlichen Bergunfall gekommen.
Am Dom ist es zu einem tödlichen Bergunfall gekommen.
KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI WALLIS

Die beiden Bergsteiger waren gegen 04.30 Uhr auf dem Festigletscher auf den leblosen Alpinisten getroffen, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Eine Rettungscrew der Air-Zermatt sei mit einem Notarzt ausgerückt, habe aber nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen können.

Der verunglückte Alpinist befand sich im Gebiet Festijoch, als er aus noch ungeklärten Gründen auf einer Höhe von rund 3700 Metern über Meer im felsigen Gelände abstürzte, wie die Polizei weiter schreibt. Der Alpinist sei zu diesem Zeitpunkt nicht angeseilt gewesen. Die Identität des Verunfallten sei noch nicht abschliessend geklärt.

Am 4545 Meter über Meer hohen Dom ist es bereits am vergangenen 21 Juli im Gebiet des Festijochs zu einem schweren Bergunfall gekommen: Damals starb ein 27-jähriger Schweizer und sein um ein Jahr jüngerer Begleiter wurde schwer verletzt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden