×

Damit wartet das Churer Fest zum Jubiläum auf

30 Jahre alt wird das Churer Fest dieses Jahr und diesen Geburtstag möchte das Organisationskomitee auch gebührend feiern. Am Mittwochmorgen haben sie das Programm des Jubiläumsfestes bekannt gegeben.

Südostschweiz
Mittwoch, 26. Juni 2019, 13:50 Uhr OK präsentiert Programm
Churer Fest 2019 MK
Die OK-Präsidentin Andrea Thür-Suter präsentiert das Programm des Churer Fests 2019.
OLIVIA ITEM

Vor 30 Jahren haben Churer Vereine unter dem OK-Präsidenten Fritz Schiesser für das künftige «Churer Stadtfest» eine Festordnung erlassen. Auf sechs Plätzen in der Altstadt wurde fröhlich gefeiert, rund 300 Helfer standen damals im Einsatz. Heute hat das Churer Fest eine andere Dimension, dauert nicht mehr zwei, sondern drei Tage und zieht bis zu 80'000 Besucher an.

Die diesjährige Jubiläumsausgabe des Stadtfest findet vom 16. bis 18. August statt. Dann wird der Postplatz in ein Jubiläums-Village verwandelt, wie es in einer Mitteilung des OKs heisst. «Es wird ein Ort zum Verweilen und Geniessen», sagt die OK-Präsidentin Andrea Thür-Suter gegenüber Radio Südostschweiz. «Und wir haben auf den diversen Plätzen der Stadt auch musikalische Highlights.» Darunter Damian Lynn, Crimer oder Anatina.

Offizielle Festbürger und eine Geburtstagstorte

Im Vorfeld des Churer Festes stimmt ein Quiz auf «suedostschweiz.ch» auf das 30-Jahr-Jubiläum ein. Drei Gewinnern winkt eine ganz besondere Auszeichnung: Die «offiziell inoffizielle Churer Festbürgerschaft». Dazu werden häppchenweise Fakten rund um Chur und das Stadtfest publiziert. Im Anschluss an die Serie stellt «suedostschweiz.ch» den höchst inoffiziellen Festeinbürgerungstest online, wo Ihr Euer Wissen in Sachen Chur unter Beweis stellen könnt. Ein Gremium bestehend aus dem Churer Bürgermeister und dem OK des Stadtfestes wählt aus den besten «Absolventen» drei Personen aus, welchen die grosse Ehre der «Churer Festbürgerschaft auf Zeit» Zuteil wird und die sich über einige Vorteile an den drei Festtagen freuen können.

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wird das Fest auch nicht ohne Tombola und ohne Geburtstagstorte auskommen. Aus Churer Röteli, Churer Baumnüssen und weiteren regionalen Produkten werde Zuckerbäcker Arthur Bühler die neue «Altstadt-Torte» kreieren. «Die Temperaturen können sehr heiss sein, deshalb dürfen die Zutaten nicht zergehen», meint er.

Über hohe Temperaturen an den drei Augusttagen würde sich OK-Präsidentin Thür-Suter freuen. «Wir sind bereit und hoffen auf gutes Wetter», sagt sie. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden