×

Bearth: Keine Missstände, aber «Optimierungsbedarf»

Bearth: Keine Missstände, aber «Optimierungsbedarf»

Der Schweizer Tierschutz kritisiert Mängel in Schweizer Schlachtbetrieben – unter anderem im Schlachthof Mittelbünden in Cazis. Dessen Verwaltungsrat und das Veterinäramt Graubünden kontern.

Jano Felice
Pajarola
vor 4 Wochen in
Aus dem Leben

Die vor einigen Tagen unter dem Titel «Stromstösse und Verbluten bei vollem Bewusstsein» in der Konsumentenzeitschrift «K-Tipp» veröffentlichten Vorwürfe haben es in sich. Kontrolleure des Schweizer Tierschutzes STS hätten bei ihren Besuchen in Schweizer Schlachtbetrieben bei zwei Dritteln der kontrollierten Schlachtereien Mängel in puncto Tierschutz festgestellt. Am schlechtesten hätten die Schlachthöfe in Clarens (Waadt), Thun und Langnau (Bern) abgeschnitten – und jener in Cazis.