×

Gemeinsam zum Wohl des Patienten

Die Spitex Glarus Nord und die Hausärzte aus Glarus Nord haben sich zum Thema Notfallsituationen in der Spitex weitergebildet. Das Ziel dieses Austausches ist, in einem Notfall so schnell wie möglich zu helfen.

Südostschweiz
Freitag, 20. Dezember 2019, 04:30 Uhr Medizinische Weiterbildung
Für die Patienten: Die Spitex und die Hausärzte aus Glarus Nord besprechen gemeinsam eine Notfallsituation.
PRESSEBILD

Wie wichtig gemeinsame Weiterbildung ist, konnten Mitarbeiter der Pflege Spitex Glarus Nord, Hausärzte der Gemeinde Glarus Nord und deren Praxismitarbeitende beim Thema Notfallsituationen erfahren. Wie kann dem Klienten professionell und rasch möglichst geholfen werden, wenn die Spitexfachfrau beim Eintreffen eine Notfallsituation feststellt?

Ruth Aeschbach hatte zusammen mit Rita Streich und Karin Heer drei verschiedene Notfälle mit lebensechten Puppen vorbereitet, wie die Spitex Glarus Nord mitteilt. Die Situationen waren nach dem Modell «Room of Horrors» von der Patientensicherheit Schweiz dargestellt. In gemischten Gruppen wurden Ursachen, Risiken und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet mit dem Ziel, dem Patienten rasch und adäquat zu helfen.

Falls der Hausarzt oder der Notruf involviert werden müssen, ist es notwendig, dass die Spitexmitarbeiter alle wichtigen Fakten wie etwa Vitalwerte, Veränderungen, auffällige Verhaltensweisen notiert haben. Somit wird die Kommunikation effizienter, und Hilfe kann schneller in die Wege geleitet werden. Den Mitarbeitern wurde ebenfalls aufgezeigt, nach welchem Schema sie arbeiten und dabei Ruhe bewahren können. In allen Gruppen gab es Gespräche und Verbesserungsvorschläge.

Anschliessend wurde über die Handlungsempfehlung der Palliative Care Rückschau gehalten. Diese Empfehlung wurde an der letzten Weiterbildung vorgestellt und eingeführt. Zum Schluss informierte Ruth Aeschbach die Anwesenden über die kantonalen Änderungen von Palliative Care. Bei Kaffee und Kuchen wurde noch lange intensiv diskutiert und ausgetauscht.

Kommentar schreiben

Kommentar senden