×

Horrortrip für Touristen aus China

Ein polnischer Car fährt Schlangenlinie auf der A3. Kein Wunder: Sein Chauffeur hatte fast drei Promille intus, wie sich nun im Gerichtsverfahren zeigt.

Für einmal wenig zu lächeln: 54 chinesische Touristen hat die Kantonspolizei Glarus 2018 aus einem Bus «befreit». Der weissrussische Chauffeur war sturzbetrunken.
KEYSTONE

Am 5. Juni 2018 mitten im Nachmittag hat die Kantonspolizei Glarus in Bilten 54 verängstigte chinesische Touristen gewissermassen aus einem Car befreit. Sie hätten an dem Tag in die Innerschweiz reisen sollen. Doch der weissrussische Chauffeur mit einem in Polen eingelösten Bus fuhr schon auf der Autobahn A3 dem Walensee entlang Schlangenlinien.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.