×

Zeitmeter – die erste romanische Sprachuhr ist da

Pünktlich zum Jubiläum 100 Jahre Lia Rumantscha sind die ersten drei Prototypen des Zeitmessers fertig geworden. Auf der ein Meter langen Uhr lässt sich die aktuelle Zeit in Vallader, Puter oder Sursilvan ablesen.

Sie sind exakt einen Meter lang, wenige Zentimeter breit und elegant schwarz. Im Moment hängen die drei Prototypen des «Zeitmeters» im Besucherzentrum der Lia Rumantscha in der Chesa Planta in Zuoz. Der Blick auf die Uhr wird hier deswegen besonders, weil die digitale Zeitangabe je nach Vorliebe auf Vallader, Puter oder Sursilvan angegeben wird. Die Uhrzeit wird beim Zeitmeter auf der Basis der gesprochenen Sprache angezeigt. So steht beispielsweise: «Id es ün quart da las ot».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.