×

Chur hat seine ersten Festbürger

Am Montag sind im Haus der Bürgergemeinde Chur drei Festbürger gekürt worden. Die Zeremonie war der krönende Abschluss einer Leseraktion zum 30. Jubiläum des Churer Fests.

Südostschweiz
Dienstag, 13. August 2019, 04:30 Uhr Festliche Übergabe
Bürgermeister, Gilbert «Gilla» Sutter, Andrea Thür-Suter, Tatjana Plaz-Berchtold, Thomas Waser, Stadtweibel (von links).
SO

Die ersten Churer Festbürger der Geschichte sind gekürt. Tatjana Plaz-Berchtold, Gilbert «Gilla» Sutter und Thomas Waser haben am Montag in einer feierlichen Zeremonie im Haus der Bürgergemeinde Chur ihre Festbürgerschafts-Urkunden entgegengenommen. Überreicht wurden die Urkunden vom Churer Bürgermeister Andreas Brunold. Der feierlichen Zeremonie wohnten überdies der Stadtweibel, das Organisationskomitee des Churer Fests und Mitglieder der Churer Bürgergemeinde bei.

Mit viel Wissen zur Festbürgerschaft

Anlässlich des 30. Jubiläums des Churer Fests hat «suedostschweiz.ch» gemeinsam mit dem OK des Churer Fests, dem Churer Bürgermeister und der Kommunikationsagentur «skipp» drei Churer Festbürgerschaften verliehen. Dafür wurde in den vergangenen zwei Wochen auf dem Onlineportal eine dreiteilige Artikel-Serie mit Fakten rund um die Stadt Chur und das Churer Fest veröffentlicht, mittels welcher sich ambitionierte Festbürger-Aspiranten auf den anschliessenden Festbürgerschaftstest vorbereiten konnten, welcher mit 20 Fragen aufwartete. Sowohl Tatjana Plaz-Berchtold als auch ihre beiden Mit-Festbürger Gilbert Sutter und Thomas Waser haben beim Test die Maximalpunktzahl erreicht.

Knapp 5'000 Personen haben den Festbürgerschaftstest absolviert und sich den mitunter kniffligen Fragen gestellt. Eine Jury bestehend aus dem Organisationskomitee des Churer Fests, dem Churer Bürgermeister sowie der Redaktion von «suedostschweiz.ch» hat aus allen Absolventen, welche mindestens 18 von 20 möglichen Punkten erzielt hat, die drei Gewinner gekürt. Den drei ersten Festbürgern der Churer Geschichte winken nebst den Urkunden weitere Annehmlichkeiten wie eine Einladung zum offiziellen Eröffnungs-Apéro des Churer Fests sowie Zutritt auf die VIP-Tribüne am Arcas. 

Grosses Interesse an Churer Fakten

Die dreiteilige Artikelserie mit Fakten rund um Chur und das Churer Fest sowie der Festbürgerschaftstest fanden sowohl bei den Leserinnen und Lesern von «suedostschweiz.ch» als auch in den sozialen Medien grossen Anklang. Über 90’000 Personen haben sich mit den Inhalten auseinandergesetzt – dies entspricht quasi der Anzahl Besucher, welche das Churer Fest über drei Tage zählt plus 10 Prozent. Die Fakten-Artikel bleiben auf suedostschweiz.ch/churerfest verfügbar und auch der Festbürgerschaftstest kann weiterhin absolviert werden – jedoch ohne Vergabe von Urkunden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden