×

Graubünden und das Meer - die europaweit einzigartige Verbindung

Der 8. Juni 2018 wird international dem Meer gewidmet. Doch was hat das Meer überhaupt mit Graubünden zu tun? Mehr als man denkt, denn ein europaweit einzigartiger Wasserscheidepunkt liegt in unserem Bergkanton. Auf zum Quiz!

Tanja
Egli
Freitag, 08. Juni 2018, 04:30 Uhr Quiz
Unser Kanton hat eine einzigartige Verbindung zum Meer.
Graubünden hat eine einzigartige Verbindung zum Meer.
COLLAGE SUEDOSTSCHWEIZ

Den grösste Teil unserer Erde, nämlich genau 71 Prozent, bedeckt das Meer. Insgesamt hat es ein Volumen von 1,338 Milliarden km³ und damit einen Anteil von 96,5 Prozent am Welt-Wasservorkommen. Das Wasser aus Graubünden gehört zu den gerade mal 3,5 Prozent Süsswasseranteil, welcher die Erde besitzt. Und trotzdem hat Graubünden viel mit dem Weltmeer zu tun. 

In unserem Kanton befindet sich einer der wichtigsten Wasserscheidepunkte Europas. Die drei Einzugsgebiete der Nordsee, des Mittelmeers und des Schwarzen Meers treffen sich unweit der Inn-Quelle nahe dem Pass Lunghin oberhalb von Maloja. Von dort fliesst Richtung Norden die Julia, die via Rhein zur Nordsee führt, nach Süden die Maira, deren Wasser über den Po ins Mittelmeer fliesst, und nach Osten der Inn, der in die Donau mündet und damit im Schwarzen Meer endet. Ein weiterer solcher Wasserscheidepunkt in Europa liegt beim Glatzer Schneeberg. Allerdings befindet dieser sich nicht in einem einzigen Land, sondern an der Grenze zwischen Polen und Tschechien.

Wie gut kennt Ihr Euch mit der Beziehung zwischen dem Meer und Graubünden aus?

Kommentar schreiben

Kommentar senden